Thymian - Le Rucher de l'Ours

Thymian

Thym-en-fleur.jpg

Thymian ist eine mehrjährige Gewürzpflanze aus der Familie der Lippenblütler. Sein Duft und Geschmack ist stärker ausgprägt als der seines nahen Verwandten, des Feldthymians.
Er gedeiht auf den sonnigen Hügeln der Mittelmeerlandschaften, auf trockenen, steinigen und kalkhaltigen Böden. Er kann mehrmals im Jahr blühen, die Hauptblütezeit ist im März und April, sie dauert etwa drei Wochen. Bei günstigen

Wetterbedingungen, besonders nach Regen und bei Windstille, ergibt sich eine gute Honigtracht.
Der niedrige Halbstrauch wird 10 bis 30 cm hoch und ist sehr kompakt, sein verholzter Stiel ist vielverzweigt mit weißlich, kurz behaarten Zweigen.
Die immergrünen, schmal-elliptischen Laubblätter sind samtig und haben zurückgerollte Ränder.
DerThymian trägt sehr viele kleine rosa oder selten weiße Blüten. Blütenkrone und-kelch haben zwei Lippen. Die Blüten befinden sich an den Enden der Zweige, in zylindrischen Köpfchen oder ährenartig angeordnet.

Die mögliche Honigtracht des echten Thymians (Thymus vulgaris)ist interessant aber nicht außergewöhnlich. Nur selten verbinden sich die günstigen Feuchtigkeits- und Wärmebedingungen, die für eine starke Honigtracht nötig sind.
Thymian braucht besonders Wasser um Nektar zu produzieren, Meist ist die Honigtracht von Thymian (zumindest in Südfrankreich) nicht dominant und überschneidet sich mit der von Rosmarin, Lavendel, Backenklee und Cistus. Diese glücklich Mischung ergibt einen Garrigue-Thymianhonig bei dem der Thymiananteil je nach Jahr und Niderschlagsmenge unterschiedlich ist.

Wir ernten unseren Thymianhonig nach dem Rosmarinhonig auf den gleichen Stellpätzen.

Probieren Sie die Thymianhonig


Entdecken Sie den Ursprung unserer anderen Honigsorten :


Compare 0