Wer sind wir ? - Le Rucher de l'Ours

Leidenschaft für Bienen und Honig seit 1975

Die Imkerei Le Rucher de l'Ours wurde 1975 gegründet. Heute haben wir 300 Bienenstöcke in den Pyrenäen und erzeugen sehr viele Honigsorten. Unsere jährliche Produktion beträgt etwa 10 Tonnen der verschiedensten Honigsorten. Unsere Imkerei liegt an der Grenze zwischen den drei Departements Aude, Ariège und Pyrénées Orientales, in der Mitte eines durch die Städte Carcassonne, Foix und Perpignan geformten Dreiecks.

Diese geographische Lage ist besonders günstig für die Wander imkerei. In einem Umkreis von 100 km finden unser Bienen eine Vielfalt natürlicher Ressourcen in einer unberührten und unverschmutzten Umwelt.

Team Le Rucher de l'Ours

apiculteur_1.jpg

sylvie-la-patronne_1.jpg

laurent-au-rucher_1.jpg

Bienen und Honig : eine Leidenschaft seit 1975 Philippe Weibel, Imker und manager Le Rucher de l'OursSylvie ist unsere Sekretârin, sie packt die Bestellungen und empfängt die Kunden im Laden und sie hat immer ein Lächeln im Gesicht. Als wir sie mit zu den Bienenstöcken nahmen bekam sie allerdings Angst vor den Bienen!! Dies ist Laurent, er ist seit mehr als 13 Jahren Mitarbeiter in unserer Imkerei. Er arbeitet lieber an den Bienenstöcken als im Laden oder im Atelier. Manchmal können Sie ihn an einem unserer Marktstände treffen.

Honigerzeugung

Wir ernten Blütenhonige von einzelnen Blütentrachten. Um dies zu erreichen wechseln wir die Stellplätze unserer Bienenstöcke je nach den Blütezeiten der verschiedenen Pflanzen und ernten die pflanzenreinen Honige nach der jeweiligen Blütezeit.

Während den Wintermonaten stellen wir unsere Bienenstöcke in die Küstenregion, weil dort das Winterklima milder ist und die Frühlingsblüten früher erscheinen. Dadurch können sich unsere Bienenvölker von ihrem eigenen Honig ernähren und brauchen keine Zufütterung.

In den Garriguelandschaften des Küstengebiets blüht der Rosmarin ab März, daraufhin folgt die Blüte von Zistrosen, von Schopflavendel, Backenklee (Dorycnium) und die so typisch duftenden Baumheide.

Mitte Mai, nach der ersten Frühjahrshonigernte wecheln wir die Standorte der Bienenstöcke in die Berge, um dort in bis zu 1700 m Höhe Akacien, lindenblüten, Himbeer, and Rhododendronhonig zu ernten..


Unsere Honigqualität

.Wir haben stets nach unseren tiefsten Überzeugungen gearbeitet , d.h. in grö?tem Respekt vor der Natur, den Bienen und ihren Erzeugnisse.

  • Unsere Bienen ernähren sich von ihrem eignen Honig.
  • Wir verwenden keine Antibiotika.
  • Wir nutzen keine die Bienen vertreibenden Chemiekalien um den Honig zu ernten.
  • Unsere Honige werden von uns selbst kalt geschleudert und verpackt und werden nicht vermischt.
  • Unsere Honige kristallisieren auf natürliche Art, wir benutzen nur eine mechanische Zubereitungsmethode (den Schneckenkneter) damit sie cremig werden.

Compare 0